Die christlichen Kirchen sind schlecht beraten, wenn sie ihre Sektenkritik mit staatlichen verbinden und sich nicht schützend vor diese Gruppen stellen, auch wenn sie deren Überzeugungen für falsch halten. Wenn sie weiter wie bisher schrumpfen, ist es ohnehin nur eine Frage der Zeit, bis sie selbst öffentlich als Sekten wahrgenommen werden.
Professor Robert Spaemann, Philosoph, in der Zeitschrift "Cicero", 2004
Schiller-Jahr 2005
Friedrich Schiller und das Problem des deutschen Idealismus
 
Philosophisches Seminar von Unitarische Akademie Jugend- und Bildungsstätte Klingberg vom 21. - 23. Oktober 2005 in Klingberg
 
Leitung: Sigurd Bressel, Ernst Mohnike
 
 
 
Freitag, 21. Oktober 2005

18.00 Uhr:    Beginn mit einem gemeinsamen Abendessen
19.15 Uhr:    Begrüßung und Vorstellungsrunde
19.30 Uhr:    Günter Pahl-Keitum, Pinneberg:
                      Friedrich Schiller - Stufen seiner Entwicklung
                      Vortrag
 

Sonnabend, 22. Oktober 2005

08.30 Uhr:    Frühstück
09.15 Uhr:    Wigmar Bressel, Bremerhaven:
                      Der Platz des Einzelnen in der Gesellschaft
                      Schillers "Wilhelm Tell" - gelesen, erzählt, kommentiert
11.00 Uhr:    Aussprache zum Vortrag
12.30 Uhr:    Mittagessen und Pause
15.30 Uhr:    Holger Tegtmeyer, Berlin:
                      Über die pathetische Erziehung des
                      Menschengeschlechts
                      Kein Nachruf.
17.00 Uhr:    Aussprache zum Vortrag
18.30 Uhr:    Abendessen
19.30 Uhr:    Ernst Mohnike, Hamburg:
                      Schillers Schurken - die Darstellung des Bösen im
                      idealistischen Werk
                      Vortrag
21.15 Uhr:    Bühne 'Hamburger Altpapier', Hamburg:
                      Goethes Faust
                      Papiertheater-Aufführung in der Regie von Olaf Christensen
 

Sonntag, 23. Oktober 2005

08.30 Uhr:    Frühstück
09.15 Uhr:    Sigurd Bressel, Bockenem:
                      Friedrich Schiller und das Problem des deutschen
                      Idealismus 
                      Vortrag
11.00 Uhr:    Aussprache zum Vortrag und abschließende
                      Diskussionsrunde
12.30 Uhr:    Gemeinsames Mittagessen und Ende der Tagung

- Änderungen vorbehalten -

Gesamtkosten: (Vollverpflegung)
135,- Euro (Einzelzimmer inkl. Bettwäsche & Vollverpflegung)
120,- Euro (pro Person im Doppelzimmer inkl. Bettwäsche & Vollverpflegung)
105,- Euro (pro Person im Mehrbettzimmer inkl. Bettwäsche & Vollverpflegung)
Anmeldungen bitte schriftlich ab sofort an die

Jugend- und Bildungsstätte Klingberg
Fahrenkampsweg
23684 Scharbeutz

Tel. 0 45 24 / 9388
Fax 0 45 24 / 1483
www.bildung-klingberg.de
info@bildung-klingberg.de


Besonderheiten wie vegetarisches Essen etc. bitte angeben.
Bei Rücktritt nach dem 5. Tag vor Veranstaltungsbeginn werden 50 Prozent der Kosten fällig!
 
 
Dieses Seminar wird unterstützt durch die Carl-Kuhlmann-Stiftung der Unitarischen Akademie.