Hausraum der Kindheit Stimmen aus rauschendem Baum Daseins Wurzelgrund
Margarete Dierks, Schriftstellerin
Hermann Zilcher und Carl Orff - die Komponisten
 
Musik-Seminar von Unitarische Akademie, GARTENHAUS Pinneberg und HERMANN-ZILCHER-GESELLSCHAFT vom 2. - 4. Februar 2007 in Pinneberg
 
Gemeinsam mit der HERMANN-ZILCHER-GESELLSCHAFT lädt das GARTENHAUS Pinneberg (Unitarische Akademie e. V.) zu Musiktagen vom 2. - 4. Februar 2007 ein:
Nach einem intensiven GARTENHAUS-Seminar im Vorjahr über "Musik in England" stehen jetzt zwei deutsche Komponisten des vorigen Jahrhunderts im Mittelpunkt:
Hermann Zilcher (1881 - 1948) und sein Schüler Carl Orff (1895 - 1982). Hermann Zilcher wirkte an berühmten Ausbildungsstätten in Frankfurt/Main und München, war ein Vierteljahrhundert Direktor des Würzburger Konservatoriums und der Gründer der Würzburger MOZART-FESTE. Mehrere, später bekannt gewordene Komponisten, zählen Hermann Zilcher zu ihrem Lehrer. Als Komponist setzt er etwa bei Brahms ein, schrieb jedoch unter dem Einfluß des Impressionismus "farbiger, gelockerter, heiterer".
Sein Werkverzeichnis weist 114 Opus-Zahlen auf: Sinfonien, Chorwerke. Kammermusik, Liedkompositionen. Bühnenmusiken.
Ein Enkel dieses Komponisten wird sich während dieser Musiktage vielseitig einbringen:
Wolfgang Zilcher ist Kirchenmusikdirektor in Rellingen an der berühmten, ja größten Barockkirche im ländlichen Raum Norddeutschlands, die auch als Veranstaltungsort des Schleswig-Holstein-Musikfestivals ihren Rang hat.
In Carl Orffs Kompositionen, besonders in seinem Opernwerk und szenischen Spielen dominiert der Rhythmus. Einen Ur-Rhythmus möchte Orff wieder auf den ganzen Menschen wirken lassen. Eine heute in der Schule tätige Musikpädagogin, Gisela Bressel, wird an Orffs Ideen einer Musikerziehung heranführen: an das "Orffsche Schulwerk". Es besteht dabei die Gelegenheit zur aktiven Mitarbeit - auch beim gemeinsamen Chorsingen mit Ilse Rothhämel und Wolfgang Zilcher.
Eröffnet werden diese Musiktage mit Darbietungen des künstlerischen Tanzes in der Landdrostei, mit tänzerischen Kreationen überwiegend nach Kompositionen von Zilcher und Orff. Die Veranstaltungen - alle sind auch einzeln offen für Gäste - finden in der Drostei statt - mit Ausnahme des Konzertabends am Sonnabend, der in Rellingen geboten wird. Vortragende und Künstler, die singend, musizierend, sprechend, tanzend, chorleitend und reflektierend diese Pinneberg-Rellinger Musiktage bereitwillig mitgestalten werden, freuen sich auf einen großen hörwilligen und aufgeschlossenen Besucherkreis.
 
Für das GARTENHAUS und die HERMANN-ZILCHER-GESELLSCHAFT
Pinneberg, am 3. Vorweihnachtssonntag 2006
 
Günter Pahl-Keitum
 
 
 

PROGRAMM:

Freitag, 2. Februar 2007 in der Landdrostei

18.00 Uhr: Eintreffen im Gartenhaus
 
19.30 Uhr: Musik durch Bewegung erschließen
                   Künstlerischer Tanz nach Kompositionen von
                   Hermann Zilcher und Carl Orff
                   Erika-Klütz-Schule Hamburg - Anna Bernnhardt
                   Bühnentanzgruppe des MTV Horst - Evelyn Lutz
                   Pinneberger Ballettschule Maria Geigenberger
                   Ballettabteilung des TUS Holstein-Quickborn Nicole Wolff
 
20.45 Uhr: Rundgespräch der Teilnehmenden
                   (Kurze Vorstellung / Motivation zur Seminarteilnahme)
                   anschl.:
                   Chorisches Singen mit Ilse Rothhämel und Wolfgang Zilcher
 
 
Sonnabend, 3. Februar 2007 in der Landdrostei
 
09.15 Uhr: Gisela Bressel, Bockenem:
                   Carl Orff als Schulmusikreformer
                   Vortrag und praktische Übung für alle Neugierigen
 
11.00 Uhr: Ulrich Mutz, Remscheid:
                   Carl Orffs Wiedererweckung frühmittelalterlicher Quellen
                   Vortrag und Hörbeispiele
 
12.30 Uhr: Mittagspause

15.30 Uhr: Joachim Stepp, Hildesheim:
                   Hermann Zilcher - Persönlichkeit und musikalisches
                   Vermächtnis
                   Vortrag und Hörbeispiele
 
17.00 Uhr: Wolfgang Zilcher, Rellingen:
                   Einführung in den Konzertabend
                   Vortrag mit Musikbeispielen
 
18.30 Uhr: Abendessen (Gaststätte Landdrostei)
 
19.00 Uhr: Dr. Ingrid Funke, Rellingen:
                   Besuch des Hermann-Zilcher-Archivs in Rellingen

20.00 Uhr: Konzertabend in der Kirche in Rellingen:
                   Musik - Sprache - Tanz
                   Leitung: Kirchenmusikdirektor Wolfgang Zilcher

                  
Judith Wolf - Sopran / Heike Baader - Mezzosopran
                   Rellinger Kantorei
                   Nino Ivania und Tamar Zhvania aus Tiflis (Georgien) am Klavier
                   Mitglieder der Gruppe Hamburger Schauspieler:
                   Anna Katharina Grumann / Vera Burkhardt / Katja Pilaski
                   Choreografien von Anna Bernhardt und Nicole Wolff


Sonntag, 4. Februar 2007 im Gartenhaus

09.30 Uhr: Chorisches Singen mit Ilse Rothhämel und Wolfgang Zilcher
 
11.00 Uhr: Matinee in der Landdrostei
                   Carl Orff: Sopransolo aus "Carmina Burana" - Judith Wolf, Sopran
                   Hermann Zilcher: "Winterlandschaft nach einem Bild von Kaulbach"
                   Goethe/Tobler: "Die Natur" - Heike Baader, Mezzosopran
                   Hermann Zilcher: Klavierkompositionen - Edith Escudera, Klavier
                   Hermann Zilcher: "Die Verhüllten" / "Es ist ein Brunnen, der Leid
                                                                                                                   heißt"
                   Renate Zilcher: "Dem Werk eines Komponisten zum Leben
                   verhelfen" - Beispiele der Musikpflege Hermann Zilchers
                   Carl Orff: "Als Treue ward geboren" - Chor und Klavier
                   Hermann Zilcher: "Deutsches Volksliederspiel" - Chor
 
12.15 Uhr: Abschlußgespräch bei einer Tasse Tee und
                   einem kleinen Imbiß
 
Tagungskosten:

60,- Euro
45,- Euro Tagungskosten für einen Tag
8,- / 5,- / 2,50 Euro Eintritt bei Einzelveranstaltungen

Privatunterkünfte stehen begrenzt zur Verfügung; Schlafmöglichkeiten für Jugendliche im mitzubringenden Schlafsack ohne Berechnung. Hotelunterkünfte können vorbestellt werden und sind vom Teilnehmer direkt zu bezahlen.

Anmeldungen bitte schriftlich an

GARTENHAUS Pinneberg
Günter Pahl-Keitum

Tangstedter Straße 22
25421 Pinneberg

Tel. & Fax: 0 41 01 / 2 24 86

Das Seminar ist bezuschußt von der Carl-Kuhlmann-Stiftung der Unitarischen Akademie e. V.