"Unaussprechlich ist die Einheit des Menschen und Gottes in jedem Wirken der Seele. In ihr ist keine Schranke und Mauer, wo der Mensch - die Wirkung - aufhört und Gott - die Ursache - beginnt."
Ralph Waldo Emersson, Philosoph

Claudio Monteverdi

Musik-Seminar von Gartenhaus Pinneberg und Unitarische Akademie vom 8.-10. Januar 1988 im Gartenhaus

Dieses musikkundlich-kulturhistorische Seminar möchte ...

  • an einen bedeutenden Komponisten und seine Zeit heranführen
  • einen wesentlichen Schöpfer des musikalischen Dramas (Oper)
    bekannt machen
  • die Sinne schärfen für eine gültige Wiedergabe dieser Musik
  • geistige Anstöße der Renaissance wieder ins Blickfeld holen
  • aktive Wege zur Aneignung und Beschäftigung aufzeigen
  • jeden Teilnehmer durch Hören und Selbsttätigkeit einbeziehen:
    (Vortrag, Werkhören, Gesang, Tanz, Bildbetrachtung, Gespräch.. )


Tagungsprogramm:(Änderungen vorbehalten)

Freitag, 08.01.1988
ab 17.00 Uhr: Eintreffen im GARTENHAUS Pinneberg
18.00 Uhr: Abendessen Begrüßung und Einführung: Günter Pahl
19.30 Uhr: Öffentliche Abendveranstaltung:
"MONTE VERDI - Eine Einstimmung"
Aus dem Roman eines großen Musikers von Laszlo Passuth
Sprecher: Ute George, Günter Pahl
Es singen: Isolde Braune (Mezzosopran), Maria Büchner (Alt), Catrin Porsiel (Sopran) Aus: „Canzonettes et Scherzi musicali di Cl. Monteverdi"
21.15 Uhr: Prof. Roger George: Bewegungsseminar
Gestaltungen und Tänze zu Sinfonien und Ritornellen aus „Orfeo" - Oper von Monteverdi
22.30 Uhr: Gesellige Abendrunde

Sonnabend, 09.01.1988
8.15 Uhr: Frühstück
9.00 Uhr: Arbeit in Gruppen
A.) Prof. Roger George: Bewegungsseminar
B.) Wigmar Bressel: "Beschäftigungen mit einer mythischen Figur: Orpheus" Referat und Aussprache über vorgelegte Texte, religionskundliche Fakten, Hörbeispiele der europäischen Musikgeschichte
11.00 Uhr: Öffentlicher Vortrag
Reinhard Schäfertöns, Berlin:
„Monteverdi im musikalischen Umbruch seiner Zeit" Leben - Werk - Zeitgenossen
Vortrag mit Musikbeispielen
12.45 Uhr: Mittagessen
15.00 Uhr: Arbeit in Gruppen
A.) Prof. Roger George: Bewegungsseminar
B.) Günter Pahl: „Die Renaissance" - Einführungsreferat in „gruppendynamischer Absicht": Verstehen wir uns in einer Kontinuität zu einer Epoche wie die Renaissance? Die Spät-Renaissance und ihre Zeitgenossen: u.a.: Giordano Bruno, G. Galilei, Michelangelo, Tizian und die wesentlichen Anstoß zu der reformatorisch-religiösen und Kulturbewegung der Unitarier in Europa gebenden: Lelio und Faustus Sozzini.
17.00 Uhr: Öffentlicher Vortrag
Prof. Jürgen Jürgens:
„Die Monteverdi-Renaissance zwischen Fälschung und Restauration"
Vortrag mit Hörbeispielen
18.30 Uhr: Abendessen
20.00 Uhr: Öffentlicher Vortrag
Petra-Hildegard Drescher:
"Die Wahrheit des Mythos"

Sonntag, 10.01.1988
8.15 Uhr: Frühstück
9.00-10.00 Uhr: Gruppenarbeit A und B
10.30 Uhr: Öffentliche Veranstaltung Eine „Opernaufführung" und eine Matinee im GARTENHAUS: Die Krönung der Poppea
Musik: Claudio Monteverdi, Libretto: G.E. Busenello
Ulrich George - Staatstheater Hannover - stellt seine Bearbeitung als Papiertheater vor. Beim Papiertheater erwartet den Zuschauer die selbstgebaute, kleinformatige, fast originalgetreue Stilbühne früherer Epochen, auf der sicht- und hörbar Operngeschehen veranstaltet wird. Monteverdis meisterhaftes Spätwerk ist zu erleben in Form des „Papiertheaters", das - eine Erfindung des vorigen Jahrhunderts - als das „Fernsehen" des kulturinteressierten Bürgers bezeichnet wurde.
Monteverdi-Matinee
Conzonettes - Scherzi - Arien
Es singen: Gertrud Hagge - Sopran, Ulrich George - Tenor
Am Flügel: Prof. Roger George und N.N.
12.30 Uhr: Mitagessen
13.30 Uhr: Ergebnisse der Gruppenarbeit, Kaffee; Ende der Tagung

Tagungskosten
Verpflegung und Tagungskosten insgesamt DM 135,-. Bei Tagesbesuch am Sonnabend: DM 75,-, Einzelveranstaltung DM 6,-, für Jugendliche, Studenten, Wehrpflichtige/ZDL: DM 75,- bzw. Absprache. Privatunterkünfte im Hause stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung (DM 20,- pro Nacht ohne Bettwäsche). Schlafmöglichkeit im mitgebrachten Schlafsack ohne Berechnung. Hotelunterkünfte in unmittelbarer Nähe (ca. DM 65,- EZ) können vorbestellt werden und sind vom Teilnehmer direkt zu bezahlen. Teilnehmer des Bewegungsseminars: möglichst dunkle Tricotkleidung bzw. dunkler Gymnastikanzug. Anmeldung und Unterkunftswünsche erbeten an:
GARTENHAUS - Günter Pahl - Tangstedter Str. 22, 2080 Pinneberg

Diese Tagung ist eine Veranstaltung der UNITARISCHEN AKADEMIE Wartenau 11, 2000 Hamburg 76
Tel. 040-2 50 02 00
Leitung der Tagung: Günter Pahl (04101-2 24 86)