Richard Wagner verstand sich nicht als Zeitgenosse des 19. Jahrhunderts, sondern als dessen Überwinder. Im Geiste verkehrte er mit denen, die er als Gleichgestellte und Gleichgesinnte erachtete, mit Sophokles, Shakespeare und Calderon, den großen Dramatik
Eberhard Straub 1983 in der FAZ

GESPRÄCH MIT BÄUMEN

Hörfolge, erschienen in der Reihe GARTENHAUS EDITIONEN des GÜNTER PAHL VERLAGs


Autor:
Günter Pahl

Sprecher:
Ute George
Günter Pahl


Ton-Ingenieur:
Ilse Rothhämel

ISBN 3-929857-02-2
Preis: 9,95 € inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bezugsquelle:
Günter Pahl Verlag
Tangstedter Straße 22
25421 Pinneberg
Tel.: 0 41 01-22 4 86