"In so wunderbarem Bunde mit den Tiefen unserer Seele steht das Gottesgewebe der Pflanzenwelt, daß es uns fast zum seelischen Organ wird."
Karl Foerster, ehem. Direktor des Potsdamer Schloßgarten

DIE ANDERSWELT

Eine Annäherung an die Wirklichkeit - Buch von Jochen Kirchhoff

„Die Anderswelt“ von Jochen Kirchhoff ist der auf fesselnde Weise geglückte Versuch, der Parallel-Welt des Transpersonalen jenseits von Drogenerfahrungen sprachlich nahezukommen. Kirchhoff beschreibt autobiografische Erlebnisse in Zuständen erweiterten Bewusstseins und unterzieht diese einer rigorosen Prüfung durch die eigene Ratio sowie durch Urteile von Menschen, die Ähnliches erlebt und darüber berichtet haben.
Ein hilfreicher Führer für alle, die ahnen, dass hinter der Wirklichkeit eine andere Wirklichkeit steckt. Ein intensives Arbeitsbuch für alle, die Worte suchen, um ihre Ahnung von einer transmateriellen Realität zum sicheren Wissen zu machen.

Klappentext:

„Die Anderswelt“ verführt die LeserInnen zu einer suggestiven Meditations-, Denk- und Fantasiereise in die kosmischen Tiefen der eigenen Psyche. Jochen Kirchhoff erschließt Zustände des Seins, die man meist für „unsagbar“ hält. Mit großer Beobachtungsschärfe und einer außergewöhnlichen Klarheit der Sprache gelingt es ihm, die Anderswelt als Wirklichkeit erfahrbar zu machen, in der ein anderer Raum, eine andere Zeit, ein anderes Ich wirken. Kirchhoffs Erkenntnis: Wir sind immer zugleich hier und in der Anderswelt, ja, wir können nur hier sein und unsere Lebensaufgabe erfüllen, wenn wir akzeptieren, zugleich auch „der Andere“ zu sein.
„Die Anderswelt“ ist im Wortsinn ein Grundlagenbuch zur inneren Kosmologie von Raum, Zeit und Selbst – ein mehrdimensionaler Atlas der inneren Heimat.
Der Philosoph Jochen Kirchhoff (geb. 1944; „Was die Erde will“; „Räume, Dimensionen, Weltmodelle“) hat sich in der kulturell kreativen Denklandschaft einen Höhenweg erarbeitet, von dem aus er versucht, naturwissenschaftliche Sichtweisen mit den anderen Erfahrungsmöglichkeiten des Menschen (Kunst, Meditation, Naturerlebnis etc.) in ein Panorama zu bringen, welches die vielschichtigen Lebenswelten in ihrer ganzen Fülle ausbreitet und erschließt. Es geht ihm um luzide und kommunizierbare Erfahrungen mystischer, transrationaler oder transpersonaler Art, nicht um vage und rein subjektive Traumgespinste. Wie sonst vielleicht nur der amerikanische Philosoph Ken Wilber, vereint Kirchhoff die unterschiedlichsten Lebenserfahrungen zu einer neuen Wahrnehmungskunst der „Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit“. Dass deren Erkenntnis alles andere als esoterischer Luxus ist, vielmehr Bedingung für das Fortexistieren des Lebewesens Erde und der Spezies Mensch, durchzieht jede Zeile seiner Schriften und verleiht auch seinem neuen Buch Weitsicht und einen Ernst, der in unserer an Oberflächlichkeiten reichen Zeit wohltut.


Veröffentlichungen von Jochen Kirchhoff:

- Rororo-Monographien über Schelling, Kopernikus und Giordano Bruno
- Klang und Verwandlung. Klassische Musik als Weg der Bewusstseinsentwicklung, München 1989
- Nietzsche, Hitler und die Deutschen. Vom unerlösten Schatten des Dritten Reiches, Dharma-Verlag 1990
- Was die Erde will. Mensch, Kosmos, Tiefenökologie, Lübbe-Verlag 1998
- Räume, Dimensionen, Weltmodelle. Impulse für eine andere Naturwissenschaft, Diederichs-Verlag 1999
- „Ist das Göttliche eine Gehirnfunktion?“ (www.sein-berlin.de)
- Licht der Natur – Licht des Geistes (in „raum+zeit“ Nr. 111 und 112, www.raum-und-zeit.com)
- Das Loch in der Realität (in „Hagia Chora“ Nr.10 und 11, 2001/2002, www.geomantie.net)


247 Seiten, Broschur

ISBN 3-927369-07-1
Preis: 18,50 € inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bezugsquelle:
Drachenverlag
Am See 1
D-17440 Klein Jasedow

Telefon (038374) 75218
Telefax (038374) 75223
mail@drachenverlag.de
www.drachenverlag.de