Die Verankerung der Toleranz in der Überzeugung vor der Würde der Person ist eine solide Verankerung. Wo hingegen Toleranz zum höchsten Wert stilisiert wird, wo sie selbst an die Stelle der Überzeugungen tritt, die zu respektieren sind, da wird sie grundlos und hebt sich selbst auf.
Professor Robert Spaemann, Philosoph, in der Zeitschrift "Cicero", 2004
Vortrag: Literatur zwischen Naturalismus, psychologischem Realismus und Romantik
Autor: Dr. Ulrich Kriehn

Literatur zwischen Naturalismus, psychologischem Realismus und Romantik: Ricarda Huchs Werke um 1900

Dieser Vortrag ist im PDF-Format und benötigt das kostenlose Programm ACROBAT READER.

Preis: 3 EUR